Sonntag, 28. Februar 2016

Lesestatistik Februar 2016

 
Auch wenn der Februar noch nicht ganz rum ist, möchte ich euch meine Lesestatistik schon präsentieren. Leider habe ich nur drei Bücher in diesem Monat gelesen, obwohl ich mir viel mehr vorgenommen habe. Ich habe zwar noch zwei Bücher angefangen, aber die schaffe ich diesen Monat nicht mehr. Naja, dann nehme ich sie mit in den März in der Hoffnung, dass ich in der nächsten Lesestatistik ein paar mehr Bücher dabei habe. Es waren diesen Monat auch nicht wirklich dicke Bücher, so dass die Gesamtseitenzahl auch ein wenig zu wünschen übrig lässt. Aber gut, drei Bücher weniger auf dem SuB - wenn man die Neuzugänge in diesem Monat mal außer Acht lässt - das waren nämlich insgesamt vier Bücher. Also ist mein SuB im Februar mal wieder gestiegen *seufz*. Naja, ich bleibe trotzdem optimistisch was mein Jahresziel anbelangt, denn wir haben ja noch 10 Monate vor uns, in denen ich hoffentlich meine Leselust beibehalten und meinen SuB zum Schrumpfen bringe.
 
Kommen wir nun zu meinen gelesenen Büchern im Februar:
 
1.
Basaltblitz - Geburt eines Heldens von Markus Tillmanns (154 S.) [E-Book]
Bewertung: 3 1/2 von 5 Sterne
Dieses Buch hat mich diesen Monat wirklich überrascht. Von dem Autor habe ich vorher noch nie etwas gehört oder gelesen, daher waren die Erwartungen an dieses Buch auch nicht so hoch. Aber ich wurde wirklich positiv überrascht und habe für mich definitiv einen neuen Autor entdeckt. Wenn ihr wissen wollt, was mich überzeugt hat, dann lest einfach meine Rezi. 
 
2.
Eine Kugel Strappsiatella, bitte! von NEON (208 S.)
Bewertung: 3 von 5 Sterne
Ja, der Titel des Buches lautet wirklich so! Dieses Buch macht meiner Meinung nach durch den Titel und das Cover auf sich aufmerksam. Ich glaube, die wenigsten Besucher einer Buchhandlung können an dem Buch vorbei gehen, ohne es in die Hand zu nehmen. Der Inhalt könnte mich persönlich weniger überzeugen - mehr dazu erfahrt ihr in meiner Rezi.
 
3.
Sklave des Blutes: Night Sky 1 von Stephanie Madea (248 S.) [E.Book]
Bewertung: 2 1/2 von 5 Sterne
Im Februar hatte ich spontan nochmal Lust, einen Vampir-Roman zu lesen. Eigentlich ist das Genre ja schon lange nicht mehr up to date, aber ab und zu habe ich nochmal Bock darauf. Leider habe ich mir jetzt nicht das beste Buch zu diesem Thema ausgesucht. Die Geschichte hat sich wirklich teilweise gezogen (da kam mir das Buch schon mal doppelt so dick vor) und war auch nicht immer wirklich schlüssig. Zum Ende hin wurde es zwar nochmal etwas spannender, aber wenn ich das Buch im Ganzen sehe, konnte es mich definitiv nicht überzeugen. Die zwei Folgebände werde ich auf jeden Fall nicht mehr lesen.
 
-------------------------------------------------------------------------
Anzahl Bücher: 3
Gesamtseitenzahl: 610
Durchschnitt: gelesene Seiten pro Tag: 21

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen